GOLF GTI JUBILIERT AN DER TECHNO CLASSICA

An der Weltmesse für Oldtimer in Essen (vom 6. - 10. April), präsentiert und feiert VW zeitgleich den Golf GTI. Er wird in diesem Jahr 40 Jahre alt.

Golf GTI (Golf III), Edition 20. Für das 20. Jubiläum packte VW den Diesel-Direkteinspritzer aus.

Der Messeauftritt von Volkswagen Classic steht 2016 im Zeichen des GTI. Der „Sport-Golf“, von dem anfänglich nur 5.000 Fahrzeuge geplant waren, entwickelte sich schnell zu einem Erfolgsmodell – von 1976 bis heute sind knapp zwei Millionen Golf GTI gebaut worden. Und so zeigt Volkswagen Classic auf der Techno Classica ein Ensemble aus vier Jahrzehnten GTI-Historie: Sieben exklusive Exemplare des Golf GTI erwarten die Besucher in Halle 7.0.

Die Exponate schlagen die Brücke von der ersten bis zur siebenten Generation: vom „Ur-GTI“ aus dem Jahr 1976 über ein Azubi- Restaurationsprojekt eines 1983er-GTI, den Golf II GTI Gruppe A von 1986, das Sondermodell „Edition 20“ von 1997, den Golf V GTI „Need for Speed“ von 2008 und die 503 PS starke Designstudie GTI Roadster von 2014 bis hin zum brandneuen Golf GTI Clubsport mit bis zu 290 PS und Motorsport-Technik für die Straße.

Am Eröffnungstag der 28. Weltmesse für Oldtimer lädt Volkswagen Classic Besucher des Vorschautages zu einer Talkrunde mit GTI-Zeitzeugen ein. So wird unter anderem Anton Konrad, ehemaliger Leiter der Volkswagen Konzern Kommunikation und einer der „Väter des GTI“, über die Entstehungsgeschichte des erfolgreichen Golf-Sportlers berichten. Die ehemalige Volkswagen Designerin Gunhild Liljequist war, neben vielen Volkswagen Modellen, auch für das Interieur des ersten Golf GTI und seine typischen Elemente wie Golfball-Schaltknauf und Schottenkarostoff verantwortlich.

Zur Eröffnung der Techno Classica geht im Online-Magazin von Volkswagen Classic zudem ein umfassendes Special mit Storys, Interviews und Reportagen zu 40 Jahren Golf GTI an den Start.

AR/PD

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here