Erleben Sie «Le Mans 66» mit der AR im Kinosessel!

Auf diesen Film, dieses wahre epische Motorsport-Biopic, freuen sich Racingfans genauso wie Cineasten. «Le Mans 66 – Gegen jede Chance» steht bei Kritikern hoch im Kurs. Das wissen vermutlich auch die Hauptdarsteller Matt Damon (Bild o. l.) und Christian Bale (o. r.), die bei der nächsten Oscar-Verleihung in derselben Kategorie gegeneinander antreten wollen. Die Hollywood-Stars Brad Pitt und Tom Cruise dürften sich schwarz ägern, waren doch mal sie für die Hauptrollen vorgesehen. Letztlich ist es aber die Geschichte, die einen fesselt, und die hat es bei «Le Mans 66 – Gegen jede Chance» in sich. Erzählt wird mit viel Pathos die wahre Geschichte von Autohersteller Ford, der in den 1960er-Jahren gegen die anhaltende Macht von Ferrari bei den 24 Stunden von Le Mans ankämpfte.

Unter der Regie von James Mangold (u. a. «Walk the ­Line») spielt Matt Damon (u. a. «Die Bourne Verschwörung») den Konstrukteur und Designer Carroll Shelby, während sich Christiane Bale (u. a. «Batman Begins») in der Rolle des britischen Rennfahrers Ken Miles hinters Lenkrad eines Ford GT40 klemmt. Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Mit diesem wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari besiegen – was ihnen letztlich auch gelingt. Nein, wir verraten an dieser Stelle nichts Neues, das Ende dieses Heldenepos ist längst bekannt, Auto-Enthusiasten und Racingfans geraten leicht ins Schwärmen. 

Möchten Sie «Le Mans 66 – Gegen jede Chance» im Kino sehen? Die «Automobil Revue» verlost 15 x 2 Tickets für den Film, die werktags in allen Schweizer Kinos gültig sind. Senden Sie ein E-Mail mit ihrem vollständigen Namen, ihrer Adresse und ihrer Telefonnummer an ­wettbewerb@automobilrevue.ch, Betreff Le Mans 66. Teilnahmeschluss: 21. November 2019.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.