Hellcats von Dodge – mehr geht immer

DODGE Bei den Amerikanern ist ein Facelift ganz einfach – sie pumpen einfach noch mehr Leistung in ihre immer gleichen Fahrzeuge.

Den Dodge Charger möchte man nun nicht unbedingt als einen Hightech-Sportwagen bezeichnen, der eine besonders feine Klinge führt. Es ist mehr so brachiale Gewalt, die ihn vorwärts treibt – und dafür darf man durchaus lieben. Zumal Dodge nun für 2021 noch einmal eine Schippe drauflegt: der Charger SRT Hellcat Redeye kommt mit feisten 797 PS und 959 Nm maximalem Drehmoment. Das macht ihn zum schnellsten «Sedan» der Welt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 327 km/h. Für die Amerikaner aber noch wichtiger ist die Viertelmeile, die schafft das «Rotauge» in 10.6 Sekunden und mit 208 km/h. Das ist aber noch nicht das gröbste Gerät, das Dodge im Angebot hat: der Challenger SRT Super Stock kommt sogar auf 807 PS und schafft die Viertelmeile in 10,5 Sekunden.

Aber auch bei den SUV geht noch mehr: der 7-sitzige Durango wird 2021 für nur ein Produktionsjahr ebenfalls als SRT Hellcat zu haben sein. Allerdings nur mit 710 PS, einer Zeit für die Viertelmeile von 11,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h. Ach ja – er kann auch noch fast vier Tonnen ziehen.

Offiziell werden all diese Dodge nicht in die Schweiz importiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.