Ferrari Portofino M – leicht modifiziert

FERRARI Eigentlich erwartete man «big news» von Ferrari, wahrhaft, nämlich das SUV. Aber es ist jetzt halt nur der modifizierte Portofino.

Wenn Ferrari ein neues Modell präsentiert, dann ist das seit einigen Jahren immer mit einem grossen Theater verbunden. Dieser Tage war das Theater noch viel grösser, Geheimhaltungserklärungen, Embargovereinbarungen, nur handverlesene Gäste (online…) – man durfte schon das Gefühl haben, dass die Italiener wirklich gewichtige Nachrichten zu verkünden haben, SUV, Hypercar, E-Auto, Flugzeug, mindestens. Und was ist es geworden: ein modifizierter Portofino. Der nach drei Jahren auf dem Markt ein wohlverdientes Facelift erhalten hat, das sich relativ einfach zusammenfassen lässt: 20 PS mehr (jetzt 620), ein anscheinend neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, fünf verschiedene Fahr-Modi (bisher waren es vier), einige optische Retouschen. Entschuldigung, mehr haben wir jetzt leider auch nicht zu bieten.

Die ersten Fahrzeuge kommen sicher noch in diesem Jahr zu den Händlern, der Preis wurde leicht erhöht auf ab 206’000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.