Home Editorial Seite 9

Editorial

Die Editorials aus unseren Printausgaben der Automobil Revue.

EDITORIAL: KLASSISCH, WERTVOLL, LANGLEBIG …

Im dieser Ausgabe der «Automobil Revue» beiliegenden «Classics»-Bund widmen wir uns unter vielem anderem einem Höhepunkt des Oldtimer-Jahres, der «Swiss Classic World» vom 27./28. Mai in Luzern.

EDITORIAL: NICHT NUR EINE NUMMER

Zum Nummernschild pflegen viele eine sehr persönliche Beziehung. Kein Wunder, es ist ja auch persönlich ausgestellt, womit die Schweiz eine Ausnahme bildet. Wo sonst gibt es Kennzeichen, die seit Generationen derselben Familie gehören?

EDITORIAL: NUR SCHNELL GENÜGT KAUM

Was macht einen Sportwagen aus? Klar, die Leistung. Will heissen eine imposante Beschleunigung und eine hohe Endgeschwindigkeit. Ja, nicht vergessen wollen wir das Drehmoment – und gewiss auch nicht einen attraktiven M

EDITORIAL: IMMER WENIGER PLATZ FÜR TAUBEN

Kennen Sie «Flying Pigeon»? Die «fliegende Taube» gehörte während Jahrzehnten zum Standard-Transportmittel der Chinesen. Rund 500 Millionen Exemplare des Modells PA-02 haben seit 1950 die Fabrik in Tianjing verlassen.

EDITORIAL: UND AUCH DIESES SCHWERT IST ZWEISCHNEIDIG

Aktuell werden autonom fahrende Fahrzeuge regelrecht auf die Strasse geschrieben. Man spricht von der «vernetzten Mobilität» als unabdingbare Grundlage zum Beispiel für selbstfahrende Autos – und als Garantin für mehr Sicherheit auf unseren Strassen.

EDITORIAL: TESTEN IN ALLERLEI LEBENSLAGEN

Ein erweitertes Wohnzimmer – für manche von uns ist der fahrbare Untersatz weit mehr als nur der praktische und bequeme Transport von A nach...

EDITORIAL: ORT MIT ERINNERUNGEN

Mit diesem Haus am Vierwaldstättersee verbinde ich viele Erinnerungen. Die Rede ist vom Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. Als Kind, ich bin Luzerner, bedeutete sein Besuch einen Höhepunkt der Sommerferien. Stundenlang konnte ich in der Strassenhalle die Fahrzeuge betrachten und vom Paraffin-Duft in der Schienenhalle bin ich noch heute begeistert.

EDITORIAL: CABRIOLETS UND OLDTIMER – FAHRENDE STATEMENTS

Kennen Sie den «Jö-Effekt»? Da bin ich mir absolut sicher. In meiner Journalistenausbildung wurde uns angehenden Schreiberlingen von einem Dozenten einmal erzählt, dass sich eine Zeitungsfront mit Tieren und Kindern als Sujet am besten verkauft.