HomeSchlagworteClassics

Schlagwort: Classics

Godsal: faszinierendes, schönes Einzelstück

Noch so gern verfolgt die AUTOMOBIL REVUE das Geschehen bei den gros­sen Auktionshäusern Artcurial, Bonhams, Gooding & Co., RM Sotheby’s, aber auch bei Bring...

«…alles zu langsam!»

Er war einer der ganz grossen Allrounder, zweifacher Targa-Florio-Sieger, zweimaliger Berg-Europameister, 13-maliger Le-Mans-Teilnehmer samt zwei zweiten Gesamträngen. Der Schweizer Rennfahrer Herbert Müller, der sich...

Wie Churchills Land Rover nach Safenwil kam

Die Sammlung von Emil Frey Classics ist reich an eleganten und schnittigen Prachtstücken aus der Automobilgeschichte. Der heimliche Star der Kollektion ist allerdings ein...

Cadillac Series 62: Ein Auto wie eine Burg

Damals, als die USA noch der grösste Hersteller von Automobilen waren und Cadillac das Aushängeschild, gab es jedes Jahr ein Facelift, eines, das man...

Frühling!

Es ist noch eine nette Vorstellung. In Paris war 1968 zwar grad die Hölle los, doch in der Küche der Pariser Wohnung von Jean...

DER YOUNG RAIDER MICHAEL RÖLLI (22) FÄHRT DAS AR-PATENAUTO

Junger Fahrer - altes Blech: Das Auto von 1970, der Fahrer ist 26 Jahre jünger – der gelernte Automechaniker Michael Rölli fährt dank einem Oldtimer-Paten mit einem seltenen Seat 850 Sport Spider die Young Raiders Challenge.

ALTES BLECH – JUNGE FAHRER

Die Young Raiders Challenge ist für junge ­Fahrer/-innen bis Jahrgang 1983 reserviert.

«ROTER SPORTWAGEN AUS DER SCHEUNE»

Sie heissen «Kunst und Krempel», «Trödeltrupp» oder «Bares für Rares», die Fernsehsendungen, in denen man Experten losschickt, um alten Krempel zu schätzen.

CLASSICS: CATERHAM SEVEN 485 CSR

Seit über 40 Jahren wird der Caterham Seven in die Schweiz importiert. Über die Jahre hat das britische Leichtgewicht eine ständige Evolution durchlebt. Nun stellte sich die neuste Ausgabe des Seven der AR zur Probefahrt, der Caterham 485 als CSR-Version.

«RAID SUISE-PARIS» WIRD «RAID DU SUD»

„Nach 27 Jahren ist es Zeit für etwas grundlegend Neues. Statt in den Norden fahren wir jetzt in den Süden,“ so ein Sprecher des RAID.