Toyota GR Yaris – Mit Spass am Gas

Tristano Gallace | 25.01.2024

Renn-Bonsai Der Toyota GR Yaris lädt auf dem Circuito del Jarama in Spanien zum Tanz. Da lassen wir uns nicht zweimal bitten.

93622

Der eher schmächtige Typ am Ende des Tisches, der sein Steak mit dem Inhalt zweier Pfeffermühlen paniert, ist Chefingenieur Naohiko Saito. Fad scheint ihm so gar nicht zu schmecken. Diese Grundeinstellung prädestiniert ihn für seine Arbeit, denn unter seiner Leitung wurde der neue Toyota GR Yaris kräftig nachgepfeffert. Hierfür standen Saito nicht nur ein Team aus feurig motivierten Ingenieuren, sondern auch die Toyota-Rallye-Cham­pions Sébastien Ogier (40, Rentner und achtfacher Titelträger) und Kalle Rovanperä (24, zweifacher und aktueller Rallye-König, gönnt sich zurzeit ein Jahr Auszeit) zur Seite. Dass die Rallye-Jungs nicht nur ihre Gesichter für Pressebilder hergeben, merkt man dem japanischen Kraftwürfel sofort an.

Mach das mal bitte kaputt!

Die Ausgangslage war ja schon nicht so schlecht. Die Buchstaben GR stehen für Gazoo Racing. 2020 entstand der GR Yaris (XP21) in Zusammenarbeit mit der berüchtigten Rallyetruppe des Hauses. Das Ziel, ein WRC-Fahrzeug für den Alltag zu bauen, wurde erreicht – das Auto begeisterte Jung und Junggebliebene. Allradantrieb, hohe Leistung, niedriges Gewicht gepaart mit herstellertypischer Zuverlässigkeit überzeugten. Toyota verkaufte mehr als doppelt so viele Einheiten wie geplant und für die Homologation des Rallyemodells nötig.


Jetzt registrieren und weiterlesen

Bereits registriert? Login